conplement AG

Lean UX

Fragebogen aus Papier

Was ist Lean UX

Fertige Screendesigns, Interaktionskonzepte und mehrere hundert Seiten lange Styleguides  diese Zeiten sind dank des Lean-UX-Ansatzes endlich vorbei. Auch die regelmäßige Einbeziehung von realen Nutzern in den Prozess der Anforderungsanalyse, der Erstellung des Designs und der Entwicklung in Form von z.B. Interviews oder Usability-Tests ist heute ein wichtiger Baustein erfolgreicher Projekte.

Lean UX bedeutet Verschwendung in Form von z.B. langen Dokumentationen durch iteratives Vorgehen und ständiges Evaluieren zu minimieren.  Für die Evaluation werden einfache Prototypen z.B. in Form von Skizzen erstellt, die schnell änderbar sind.


Grundprinzipien

Die Grundprinzipien von Lean UX decken sich an vielen Stellen mit denen von Lean Startup und agiler Software-Entwicklung. All diesen Disziplinen folgen ähnlichen Grundsätzen. Lean UX ist kein Framework, es ist ein Mindset, was im kompletten Unternehmen verankert sein muss, um Projekte so durchführen zu können. Lean UX ist eine Sammlung bekannter, bewährter Usability- und UX-Methoden, die iterativ und ohne großen Dokumentationsaufwand im laufenden agilen Projekt durchgeführt werden, um schnell Information zum aktuellen Stand zu sammeln.

  • Nutzerzentriertes Vorgehen
  • Interdisziplinäre Teams
  • Verschwendung minimieren
  • Kleine Arbeitspakete
  • Ständiges Testen und Lernen
  • Lernen vor Wachstum
  • Misserfolge sind erlaubt
  • Machen statt analysieren

Lean UX Methoden

Lean UX Methoden werden in unserem nutzerzentrierten UX-Prozess, der sich an der Norm für die Mensch-Maschine-Schnittstelle orientiert,  in jeder einzelnen Phase angewendet. In den Phase User Research, User Requirements, Interface Design und Usability Evaluation werden einzelne beispielhafte Methoden wie Personas oder Interviews erklärt. Ein wichtiger Grundgedanke von Lean UX ist, alle Anforderungen erst einmal als Hypothesen zu verstehen, welche mit realen Nutzern zu validieren sind.


Unsere Empfehlungen

Jedes Unternehmen muss individuell für sich selbst herausfinden, welche Teamzusammensetzung und welches Vorgehen für es am besten geeignet ist, um Lean UX einzuführen. Unser Tips:

  • UX muss an strategischer Planung der Projekte beteiligt sein
  • Kollaboratives Design ist wichtig, um ein übergreifendes Verständnis zu schaffen
  • verstehen Sie alles, was Sie am Anfang definieren, als Hypothesen, die validiert werden müssen
  • Nehmen Sie UX möglichst in allen Regelmeetings der agilen Entwicklung dazu
  • Etablieren Sie Nutzertests als Regelmeetings

Sie haben noch Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Alexander Tews
Team Lead UX
Senior Software Engineer

Kontakt
ux@conplement.de
Tel.: +49 911 25 50 976 835


UX Leistungen

Wir bieten Ihnen außerdem folgende Leistungen aus dem UX-Bereich an:


Workshops

Wir bieten Ihnen folgende Workshops aus dem UX-Bereich an:


Referenzen

Überzeugen Sie sich von unseren Referenzen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung
OK