conplement AG

Design Thinking Workshops für Produktinnovationen

Stellen Sie sich die Fragen:

  • Ihr Portfolio: Technisch auf dem neuesten Stand?
  • Ihre Wertschöpfung: Langfristig gesichert?
  • Ihre Kunden: Vernarrt in Ihre Produkte?

Sie zögern?

Mit Design Thinking lenken Sie Ihre Innovationskraft an den Schnittpunkt von Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit und – allem voran – Kundennutzen. Mit uns erleben Sie Co-Kreation in Ihrem Team, mit Ihren Experten.

Was ist Design Thinking?

Design Thinking ist eine Team-Innovationsmethode zur Lösung komplexer Probleme. Der Nutzer steht im Zentrum des Innovationsprozesses. Ein interdisziplinäres Team erarbeitet in einer Reihe von Workshops innovative Ideen für Ihre Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle.

„To have a great idea, first you need many of them“ (Thomas A. Edison)

Wie funktioniert Design Thinking?

Der Design Thinking Prozess

  1. Fakten sammeln („State the obvious“)
    Was wissen wir über unsere Herausforderung?

  2. Empathie für den Nutzer schärfen
    Personas für die Zielgruppe entwickeln.

  3. Synthese / Point of view
    Wie würde unser Nutzer unsere Design Challenge formulieren?

  4. Ideen entwickeln und bewerten
    Viele Ideen sammeln, bewerten und auf wenige eingrenzen.

  5. Prototypen bauen
    Die Idee erlebbar und anfassbar machen (z.B. mit imaginärem Flyer, Modell aus Pappe, Legosteinen).

  6. Prototypen testen, messen und nachjustieren
    Echte Nutzer und Stakeholder geben strukturiert Feedback. Das ermöglicht validiertes Lernen.

∞ Vorherige Schritte ggf. nochmals durchlaufen

Design Thinking ist iterativ, die Lösung wird schrittweise verfeinert.

Design Thinking konkret


Produkt-Innovation mit der conplement AG:
  • Teil 1: Team-Workshop (2 Tage)

    Tag 1: Problem verstehen, Recherche, Empathie für den Nutzer, Synthese

    Tag 2: Ideen finden und bewerten, Prototyping

  • Zwischenphase: Prototypen testen und Feedback sammeln

  • Teil 2: Team-Workshop (1 Tag)

    Prozessschritte erneut durchlaufen, Feedback einarbeiten

Rahmenbedingungen
  • 6 - 8 Teilnehmer
  • Interdisziplinäres Team (z.B. Produkt Manager, Konstrukteur, Vertriebsexperte, Kundendienstmitarbeiter, Nutzer)
  • Kreative Umgebung
  • Zeit für Recherche zwischen den Workshops
  • Fließender Übergang zu Produktentwicklung und User Experience Design
  • Design-Thinking-Experte der conplement AG führt durch den Prozess


Kundenstimme Design Thinking
Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG

„Mithilfe der Methode Design Thinking hat uns die conplement AG als Co-Innovationspartner auf erfrischende Art und Weise bei der Entwicklung künftiger Vorwerk-Produktgenerationen unterstützt.
Die Mischung aus strukturiertem Prozess und ungewöhnlichen Methoden, Team Play sowie inhaltlichen Impulsen hat unserem Vorentwicklungsteam sehr geholfen, eine bemerkenswerte Anzahl vielversprechender, konkreter Ideen zu erarbeiten.
Wir sind nun dabei, aus den Ergebnissen des Design-Thinking-Prozesses reale Prototypen zu entwickeln.“

Dr. Georg Hackert, Leiter Vorentwicklung

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung
OK